Neurologische Physiotherapie

Neurologische Physiotherapie umfasst die Therapie bei Erkrankungen oder Verletzungen des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark) und der peripheren Nerven.

Dazu zählen u.a. Diagnosen wie Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Multiple Sklerose, Parkinson, Querschnittlähmung, Polyneuropathie und Verletzungen einzelner Nerven.

Individuell sehr unterschiedlich können Lähmungen, Spastizität, Koordinations- und/ oder Sensibilitätsprobleme die Bewegungen beeinflussen und somit das tägliche Leben erschweren.

Eine individuelle, gezielte und effektive Therapie gemäss ihren Zielen und Problemen ist uns wichtig. Darum nehmen wir uns Zeit für einen spezifischen physiotherapeutischen Befund und erarbeiten mit ihnen die nötigen Voraussetzungen für ihre Mobilität und Selbstständigkeit.

Weiter lesen..

 

Wir wenden in der Praxis vor allem das Bobath Konzept an. Das Konzept beruht auf der Annahme der „Umorganisationsfähigkeit“ des Gehirns, das heißt dass gesunde Hirnregionen die zuvor von den erkrankten Regionen ausgeführten Aufgaben neu lernen und übernehmen können.
Häufig sind bei traumatischen Hirnschädigungen nicht die eigentlichen Kontrollzentren zerstört, sondern Verbindungswege unterbrochen, die durch konsequente Förderung und Stimulation des Patienten von Seiten aller betreuenden Personen neu gebahnt werden können. Insbesondere nach einem Schlaganfall bei halbseitig gelähmten Menschen kann das Konzept gute Erfolge in der Rehabilitation erzielen.