Ultraschall

Ultraschall kennen die meisten als diagnostisches Mittel, z.B. während der Schwangerschaft. In der Physiotherapie wird er als Behandlungsform genutzt.


Den Schallwellen, welche mit einer Frequenz zwischen 1 und 3 MHz über den Ultraschallkopf appliziert werden, werden zwei Wirkungsweisen nachgewiesen:

  • mechanische Wirkung
    Durch den Schalldruck kommt es im umliegenden Gewebe zu starken Kompressionen und Expansionen, was den lokalen Stoffwechsel anregt.

  • thermische Wirkung
    Durch die Schallresorption des körpereigenen Gewebes erhöht sich die Temperatur darin.

Die Ultraschallbehandlung dauert je nach Zielsetzung und Grösse des zu behandelnden Bereichs zwischen 3 und 10 Minuten.